Auf dieser Webseite suchen:

Info-Handicap Newsflash - wir halten Sie auf dem Laufenden:

Tragen Sie sich kostenlos ein:

Eine neue Amtssprache für das Großherzogtum

L’Essentiel du 19.06.2017 online: http://www.lessentiel.lu/de/luxemburg/story/Eine-neue-Amtssprache-fuer-das-Grossherzogtum-15884906

Abgeordnete der Chamber erörterten am Montag den Gesetzentwurf über die offizielle Anerkennung der deutschen Gebärdensprache.

Der Gesetzentwurf 7142, der die offizielle Anerkennung der deutschen Gebärdensprache vorsieht, wurde am Montagmorgen den Abgeordneten der drei betroffenen Ausschüsse vorgelegt. «Momentan gibt es hierzulande keine gehörlosen oder hörbeeinträchtigte französischsprachige Bürger», sagte die Ministerin für Familie und Integration, Corinne Cahen. Allerdings schloss sie nicht aus, den Gesetzestext in Zukunft anzupassen, falls sich etwas an dieser Situation ändert.

Ein Punkt der Reform ist, dass Gehörlose und Hörbeeinträchtigte bei Kontakt mit der staatlichen Verwaltung einen Dolmetscher verlangen können. Die Kosten würden dann vom Staat getragen. Der Text sieht auch das Recht eines jeden beeinträchtigten Schülers vor, die Gebärdensprache nutzen zu dürfen und die Grund- und Sekundarbildung in der Gebärdensprache zu absolvieren. Außerdem soll die Familie einer Person, die die Gebärdensprache praktiziert, das Recht haben, die Sprache in ihren Grundzügen zu erlernen. Die Kosten – maximal 100 Stunden – sollen ebenfalls vom Staat getragen werden.

Zurzeit leben rund 400 gehörlose oder hörbeeinträchtigte Personen in Luxemburg. Davon kommuniziert jedoch nur ein kleiner Teil über die Gebärdensprache.

Tätigkeitsbericht Info-Handicap 2016

Unser Tätigkeitsbericht 2016 ist ab jetzt erhältlich. Sie können sich den Bericht als PDF "HIER": herunterladen.

In der Rubrik "Dokumente" - "Info-Handicap" finden Sie ebenfalls eine barrierefreie Version. 

Einladung von der Hörgeschädigtenberatung über die Gemeindewahlen

Die Beratungsstelle organisiert ein Treffen zum Thema: Gemeindewahlen 2017.

Das Treffen findet am 5. Juli ab 19:00 Uhr in der Beratungsstelle in Steinsel statt.

Die Mitarbeiter informieren darüber wer wählen muss, wer wählen darf. Wen man bei den Gemeindewahlen wählt usw. Kommen Sie vorbei und stellen Sie uns Ihre Fragen.

Alle Informationen erhalten Sie in der Einladung im Anhang. HIER

Nationalfeiertag 22.06.2017

Vorabend des Nationalsfeiertags. 22.06.2017

Anbei finden sie den Pressebericht von der Stadt Luxemburg. Klicken sie HIER für die Informationen. 

Klicken sie HIER für das Kommunique von der Stadt Luxemburg. 

Das neue Bulletin ist ab jetzt erhältlich!

Die Ausgabe N°5 vom Mai 2017 können Sie hier als PDF herunterladen.

In der Rubrik "Dokumente" - "de Bulletin" finden Sie ebenfalls eine barrierefreie Version des Dokuments. Sie erhalten das Bulletin auch als kostenlose Audio-Datei von der Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung (Tel.: 32 90 31-262)

Information Behindertenparkplatz rue Fort Neipperg

Liebe Mitglieder und Besucher von Info-Handicap,

Die Stadt Luxemburg hat uns letzte Woche kontaktiert, um uns mitzuteilen dass die 2 Behindertenparkplätze in der rue Fort Neipperg, neben den Info-Handicaps Büros, ab dem 15.05.2017 wegfallen werden, wegen Umbau arbeiten am  Delhaize Geschäft.

Die Baustelle soll voraussichtlich bis Ende 2018 dauern.

Da die Parkplätze jedoch notwendig sind für viele Besucher von Info-Handicap, haben wir am 17. Mai 2017 einen zusätzlichen Behindertenparkplatz vor dem Gebäude mit der Nummer 61 in der „avenue de la Gare“ erhalten.

Fondation Kräizbierg

Service Centre d’Accueil de Jour

Wir haben zurzeit einen Ganztagsplatz in unserer Tagesstruktur zu vergeben.

Ansprechen möchten wir alle die eine körperliche Einschränkung haben und keiner Erwerbstätigkeit oder Schulausbildung nachgehen.

Weitere Informationen finden sie hier: Fondation Kraizbierg


Aktions- und Sportstag am 6. Mai

Am Samstag, den 6. Mai findet auf der Place d’Armes von 11:00 bis 18:00 Uhr der Aktions- und Sportstag „spezifische Bedürfnisse“ der Stadt Luxemburg statt.

Info-Handicap wird mit einem Informationsstand den ganzen Tag anwesend sein.  Daneben werden unter anderem auch Workshops mit Vereinen und betroffenen Personen stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie hier: VDL

Programm

Das neue Bulletin ist ab jetzt erhältlich !

Die Ausgabe N°4 vom April 2017 können Sie hier als PDF herunterladen.

In der Rubrik "Dokumente" - "de Bulletin" finden Sie ebenfalls eine barrierefreie Version des Dokuments. Sie erhalten das Bulletin auch als kostenlose Audio-Datei von der Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung (Tel.: 32 90 31-262)

Einladung: Konferenz über Ko-Produktion

Die APEMH lädt herzlichst ein auf einen interaktiven Nachmittag, zusammen mit ihren Partnern des Projekts Enable.

Am 11 Mai 2017 von 13h30 bis 17h45 

Für weitere Informationen klicken sie hier

Wo: 
Maison d'accueil des Soeurs Franciscaines
50, avenue Gaston Diderich
Luxemburg-Belair

Einstellungsquoten für Menschen mit Behinderung

Petition Nummer 753

Das Gesetz, welches die Einstellungsquoten für Menschen mit Behinderungen festlegt, sieht vor, dass Betriebe eine Ausgleichsgebühr (taxe de compensation) zahlen müssen, wenn sie die Einstellungsquoten nicht einhalten. Leider wird diese Maßnahme in Luxemburg nicht angewandt.

Neue Broschüre über anpassungsfähigen Wohnraum

DESIGN FOR ALL - ANPASSUNGSFÄHIGER WOHNRAUM, DAUERHAFTE NUTZBARKEIT

Corinne Cahen, Ministerin für Familie und Integration:

"Heiraten, Kinder bekommen, ein Haus bauen: all das sind prägende Momente im Leben. Die Errichtung eines Hauses erfolgt zumeist in einem durch Glücksgefühle geprägten Kontext.